Montag, 24. Januar 2011

Tanzkurs im Zoo

Als die armen Nilpferddamen
sich unter den Armen nahmen
und den richt´gen Dreh bekamen,
fiel´n sie beinah aus dem Rahmen!

Und ringsum auf blanken Planken
sah man Unken angstblass wanken.
Wär´n im Boden gern versunken,
man hat sie drum abgewunken!

Und es tanzte Tanzbär Bert
links zwei, rechts zwei, drei verkehrt
und vier Schritte gradeaus.
Puff! - und die Musik ging aus!






.nonsens-gedicht/spaß-gedicht/tanz-gedicht/tier-gedicht/zoo-gedicht:die amelie ´11
.bild: "Der Tanzbär", Tafel V, aus: Johann Ferdinand Schlez, BilderFibel zur Beförderung der LautMethode. Ein Versuch die Absicht des ABC-Bilderwesens durch eine neue Anwendung desselben besser zu erreichen, nebst einem Lesebuch. Giessen [u.a.] 1810, quelle: wiki commons

Kommentare:

  1. Tolles Gedicht! Obwohl das mit den damaligen Tanzbären eher eine traurige Geschichte ist...

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Lob, Mi!

    Stimmt - das war schon heftige Tierquälerei damals. Gut, dass das inzwischen abgeschafft ist!
    Der Tanzbär Bert tanzt natürlich nur, wenn ER will. Und ganz ohne Aua. Sonst wär´s nicht ok!

    Lieber Gruß,

    die amelie

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich mir genau so gedacht ;-) Dafür wirkt er auch gar zu vergnügt, als dass er sich in Deinem Hause quälen muss!

    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Berts aktuelle Lieblings-Rollkasten-Bilder-Show: